SCHWUNG 
für Ihre Unternehmenskommunikation

2020-01-14

Sahnehering in Erklärungsnot

Die schöne neue Welt des Einkaufens treibt so manche seltsame Blüte. Einfach mal Lust haben keinen Einkaufszettel zu schreiben, sondern einfach dem Sprachassistenz-Gerät sagen, was demnächst auf den Tisch soll. Doch halt!

Sagte ich: „einfach“? Nein! Ganze Firmen widmen sich der Komplexität des sprachlichen Bestellvorgangs, um mit 100iger Sicherheit Ihre Wünsche zu erfüllen.

Wie ist das also mit Sahnehering? Tja, meinten Sie nun Sahne UND Hering oder tatsächlich die eingelegte Fischspezialität?

Die Algorithmen, die Ihre Aussage richtig deuten müssen, sind hochkomplex, befinden sich teils noch in der Versuchsphase. Nur um herauszufinden: Was wollen Sie wirklich? Die Eindeutigkeit, mit der Sie im Laden zielsicher die Ware aus dem Regal fischen oder Servicepersonal Ihnen nach Rückfrage das gewünschte feilbietet, ist beim rein sprachlichen Bestellvorgang eben: nicht einfach.

Und so werden Firmen teuer bezahlt, den unfehlbaren Algorithmus zu programmieren, der selbstlernend uns immer besser verstehen wird. In der Zwischenzeit wird es immer mehr Rezeptanfragen geben, wie man aus Sahne UND Hering das zubereitet, was man eigentlich wollte (wahrscheinlich, weil dem System die Nachfrage nach Sahnehering als solchem irgendwie abstrus erscheint).

Bis dahin haben wir die Wahl, einfach beim Händler einzukaufen. Dort, wo man uns immer versteht.

Im Unternehmen wissen Sie, was Sie sagen wollen, aber Mitarbeitende verstehen Sie nicht? Dann melden Sie sich bei mir: ganz einfach!

Admin - 13:50:41 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

I